Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lange Nacht der Wissenschaft 2022 | Die Erben des Paschas von Magdeburg: „Science meets cultural education between Kazan, Magdeburg and Amman“

11 Juni 2022 @ 18:30 23:00

Die .lkj) Sachsen-Anhalt (Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt) und das ICATAT präsentieren im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaft am 11. Juni in Magdeburg ein neues Buchprojekt und einen Film.

Ein Team aus mehr als 25 Autor*innen aus einem Dutzend Länder entwickelte das Buch „ZWEIHEIMISCH. Die Erben des Paschas von Magdeburg“, das aufzeigt, welche internationalen Dimensionen, Ressourcen und multilinguale Produktionen rund um die schillernde Figur des Ludwig C. F. Detroit alias Mehmed Ali Pascha aus Magdeburg entwickelt wurden und wie interdisziplinäre Forschung in Formate kultureller Bildung übertragen werden kann – inklusiv, mehrsprachig, interdisziplinär gekoppelt mit regionaler Transkulturgeschichte.

Mit der Film-Diskussion und Präsentation „Halbmond über Brandenburg“ führen Dr. Stephan Theilig und Dr. Thomas Kersting durch die Thematik muslimischer Kriegsgefangener am Beispiel des Halbmondlagers Wünsdorf, welches während des I. Weltkrieges vom Magdeburger Fotografen, Architekten und Militär Otto Stiehl geleitet wurde und Gegenstand von Jugendprojekten ist, die sich dieser Geschichte annehmen.

Ort: Mediathek der Hochschule Magdeburg-Stendal

Zeit: 18:30 – 23.00 Uhr halbstündlich im Wechsel Film & Gespräch | Buchprojektvorstellung mit Autor*innen, Verleger und Musik von Moustafa Moustafa (Saz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.