Sonderausstellungen

Erich Weinert (1890-1953): Bilder, Zeichnungen, Skizzen.

Sein 130. Geburtstag im Jahr 2020 war Anlass, den grafischen Bestand des Literaturhaus-Archives aufzuarbeiten. Nun wird eine Auswahl der bildkünstlerischen Arbeiten von Erich Weinert gezeigt, die das Spektrum seiner Kunstfertigkeit abseits seines politischen Schreibens und Wirkens beleuchten, und somit das Bild von Weinert als Schüler und Lehrer an der Kunstgewerbe- und Handwerkerschule in Magdeburg vervollständigen.

Nach Wunsch erhalten Sie ebenfalls einen Einblick in das authentische Arbeitszimmer Erich Weinerts, wie es zuletzt in Berlin gestanden hat, einschließlich dem historisch gewachsenen Buchbestand. Die Bibliothek umfasst ca. 1200 Bände belletristischer und gesellschaftspolitischer Literatur aus dem Nachlass Erich Weinerts bzw. seiner Frau Li und Tochter Marianne (Lange-Weinert).